fbpx

 

Tipps und TricksWeather on the Tour du Mont Blanc (TMB)

Während des Sommers in den Alpen (Juni - September) erleben wir meist schönes und recht warmes Wetter. Es ist oft sonnig und die Temperaturen können 30° Celsius erreichen, obwohl es eine trockene Hitze ist. Das Wetter in den Bergen kann manchmal recht unberechenbar sein, und die Wettersituationen können sich sehr schnell ändern. Deshalb ist es notwendig, immer auf einen solchen Wechsel vorbereitet zu sein. Eine weitere Tatsache ist, dass Sie in verschiedenen Höhenniveaus wandern werden, so dass es zwischen dem Talboden und den Hochgebirgspässen einen erheblichen Wechsel geben wird. An einem Regentag können die Temperaturen recht tief fallen, und es ist notwendig, eine gute Regenjacke und manchmal sogar eine Mütze und ein Paar Handschuhe mitzunehmen.

Risiken und Gefahren

Schlechtwetter wie Gewitter, Sturzfluten, Nebel, Schnee und andere meteorologische Ereignisse können vorhersehbar sein oder auch nicht, und sie können aus Sicherheitsgründen eine sofortige Reaktion erfordern. Blitze sind in vielen Regionen auf dem TMB eine häufige und ernsthafte Bedrohung, insbesondere am späten Nachmittag/frühen Abend an heißen Tagen im Juli und August.

Wie Sie sich informieren können

On the Tour du Mont Blanc you hike through 3 different countries (France, Italy, Switzerland). That means that you have many different sources where to get your weather data / forecast from. The Mont Blanc massif can be tricky. Whilst it can be rainy and stormy on one side of the massif it can be the complete opposite on the other side. Here a few links where you can get reliable data from:

Frankreich: Chamonix - Meteo

Italien: Wettervorhersage Autonome Region Aosta

Schweiz: Meteo Schweizer

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Folge uns auf den sozialen Netzwerken

Logo-Fußzeile

Folge uns auf den sozialen Netzwerken